ICH SAG DEN UNTERGANG AB ...
 



ICH SAG DEN UNTERGANG AB ...
  Startseite
    Leben und Leute
    Gefühle und Bedürfnisse
    Mutter Erde
    über Geld
    Global Reserve Bank
    Fragen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/lemonika

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zum Glück gibt´s euch

Denken Männer über mögliche Folgen nach, bevor sie handeln?
Sie wischen den öligen Tomatensossenfleck mit dem weißen Leinengeschirrtuch weg, sie pumpen giftige Abfälle in Gewässer, bauen Massenvernichtungswaffen. Sie tun es einfach, weil sie ein Ziel anstreben. Man kann es ihnen nicht wirklich übel nehmen, es ist ihre Natur. Die meisten von ihnen haben die Folgen ihrer Handlungen noch nicht einmal bemerkt.
Wir Frauen haben´s schon immer erkannt, aber die Männer glaubten uns nicht. Nun sind wir mit dem von unseren Vätern und Gatten verursachten Schlamassel konfrontiert.
Halten Sie es für wahrscheinlich, dass Sie dem Untergang entkommen können? Hoffen Sie insgeheim zu sterben, bevor die große Katastrophe über uns hereinbricht? Oder dass Sie zu den Privilegierten gehören, die im kugelsicheren Glashaus überleben?
Zum Glück haben unsere Kinder ökologisches Verantwortungsbewusstsein mit der Muttermilch eingesogen. Sie nehmen ihren Platz ein als die weitgehend von der Last der politischen deutschen Vergangenheit befreite, multikulturell orientierte Intelligenz. Sie sind die Generation, die unsere Fehler ausbügelt.
Ich lebe in Addis Ababa, wo ich Jugendliche aus aller Welt treffe. Engagierte, schön-geistige Erdenbürger, die mit einem Bein bereits in der neuen Welt wandeln. Sie sind gut informiert über den Gesundheitszustand von Mutter Erde. Sie erkennen in der GRB die Chance, in Harmonie mit den Ökosystemen unseres Planeten zu leben. Und...manche von ihnen haben erstaunliche Fähigkeiten...
5.3.08 08:02
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


m...t (5.3.08 12:53)
nach den medienberichten die hier so ankommen, spielt jedoch derzeit die `musik`
eher in weiten teilen chinas und indien, sowie in südamerika und australien.
die einen nahmen soeben das weltweit grösste sonnenkraftwerk in betrieb, die anderen hacken die urwälder ab, damit biokraftstoffertragreiche nutzpflanzungen entstehen können.
die anderen begeben sich in ein stadium der industriallisierung, wo europa gegen 1850 gewesen war.... und ganz beständig wird das klima mit CO2 und CH4 aufgeladen ... was machen die jungen leute in äthiopien in dem zuge .. ?
regenwürmer braucht es doch zum kompostierern - oder?
die winzlinge kann ich mir bei euch gar nicht vorstellen.
lg/meerluft


Monika / Website (5.3.08 13:26)
Erstmal ist in Afrika eine grosse Offenheit für Veränderung vorhanden, die Zustände sind schlimm. Die jungen Leute in Äthiopien sind überwiegend total ungebildet, 85% Arbeitslosigkeit hier, und man plant nicht für Morgen...Manche versuchen, irgendwie ein Visa für ein entwickeltes Land zu kriegen, z.B. indem sie sich bei Unis in US etc. bewerben...aber die Chancen sind gering...Äthiopier sind Gefangene ohne Perspektive innerhalb ihrer Landesgrenzen. Für einen Monat Maloche kriegt man umgerechnet zwischen 20 und 300 Euros, Spitzenverdiener wie Piloten bringen es vielleicht auf umgerechnet 400 Euros. In Addis Ababa gibt es 100.000 Obdachlose, die nicht obdachlosen Leute leben überwiegend zusammengepfercht in winzigen dunklen Bauten ohne fliessend Wasser, z.B. eine 6köpfige Familie auf neun Quadratmetern.


m...t (6.3.08 06:34)
bei wikipädia hatte ich mich über die sozialstrukturen in äthiopien informiert.
ganz besonders viel ist dort üer die hauptstadt addis abeba geschrieben.
zugleich schön. und schön schlimm.
was machst eigentlich du dort?
der archetyp des wassermannzeichens ist durch und durch spannend, so wie ich in begegenungen mit leuten davon, hier selber erleben darf.
lg/christian

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung