ICH SAG DEN UNTERGANG AB ...
 



ICH SAG DEN UNTERGANG AB ...
  Startseite
    Leben und Leute
    Gefühle und Bedürfnisse
    Mutter Erde
    über Geld
    Global Reserve Bank
    Fragen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/lemonika

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Könnte ´n Lied werden

Wir brauchen Geld, um die Natur zu schützen,
wir brauchen Geld, um Schwächere zu stützen.
Wir brauchen Geld, die Meere zu entgiften,
wir brauchen Geld, um Frieden anzustiften.
Wir brauchen Geld für´n lebenswertes Leben,
wir brauchen Geld, um davon abzugeben.

Wir brauchen Geld, um Schulden abzuzahlen,
als Ende aller Qualen, um Wände zu bemalen.
Wir brauchen Geld, den Wahnsinn zu beenden,
wir brauchen Geld, der Dinge Lauf zu wenden.
Wir brauchen Geld, um Hunger auszurotten,
wir brauchen Geld, um Panzer zu verschrotten.

Wir brauchen Geld, das sauber ist wie Licht,
Geld das dem Leben dient: Leute, jetzt ist Schicht!
Monopoly ist out, wir ticken endlich richtig,
Wir spiel´n nach neuen Regeln, und jeder Mensch ist wichtig.
Wir ha´m das Recht zu lieben, wir ha´m das Recht zu leben,
wir ha´m das Recht echt frei zu sein, zu nehmen und zu geben.

Wir brauchen Geld, den Globus aufzuräumen,
wir brauchen Geld zum Faulenzen und Träumen.
Wir brauchen Geld, um Bäume anzupflanzen,
wir brauchen Geld zum Wohl des Grossen Ganzen.
Wir brauchen Geld, um ruhig einzupennen,
wir brauchen Geld, um nicht dem Geld hinterher zu rennen.

Wir brauchen Geld, um Felder anzulegen,
wir brauchen Geld, um uns´re Welt zu pflegen.
Wir brauchen Geld, das allen Freude bringt,
wir brauchen Geld, das nicht zum Himmel stinkt.
Wir brauchen Geld, das sauber ist wie Licht,
Geld das dem Leben dient: Leute, jetzt ist Schicht!
Monopoly ist out, wir ticken endlich richtig,
Wir spiel´n nach neuen Regeln, und jeder Mensch ist wichtig.

Wir ha´m das Recht zu lieben, wir ha´m das Recht zu leben,
wir ha´m das Recht echt frei zu sein, zu nehmen und zu geben.

Wir brauchen Geld, um Gärten zu gestalten,
wir brauchen Geld, um Fone frei zuschalten.
Wir brauchen Geld, um Kunst zu finanzieren,
wir brauchen Geld, um Häuser zu verzieren.
Wir brauchen Geld, um Schulen zu betreiben,
wir brauchen Geld um uns nicht aufzureiben.

Wir brauchen Geld für eine warme Wohnung,
wir brauchen Geld für Kekse zur Belohnung.
Wir brauchen Geld, um uns zu therapieren,
um uns zu integrieren, um uns zu informieren.
Wir brauchen Geld für Brot und Zigaretten,
wir brauchen Geld, im Internet zu chatten.

Wir brauchen Geld, von A nach B zu fahren,
wir brauchen Geld, um Schönheit zu bewahren.
Wir brauchen Geld, das quicklebendig ist und lacht,
wir brauchen Geld, das fliesst und Freude macht.
6.3.08 08:09
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


m...t (6.3.08 10:36)
aber herje - da wo geld verdient wird,
wird zugleich soziale unterschiede erzeugt.
schon allein dadurch, das es unterschiedliche qualifikationen gibt.
siehe auf kuba, da hat das sozial-kommunistische system bislang so recht auch nicht funktioniert zur zufriedenheit ALER beteiligten....
ohne moos nix los.
aber es muß im derzeitigen systrem erwirtschaftet werden.


Monika / Website (7.3.08 08:50)
auch im neuen System wird Geld erwirschaftet, aber auf neue Weise.
daneben gibt es in der grb Ökonomie freie Märkte.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung